Ihre Auswahl  
    Home  Impressum  Kontakt  
Foto
ALL FLASH STORAGE

7 Vorteile von All-Flash-Speicher-Lösungen

Der Begriff „All-Flash“ sorgt im Storage-Umfeld für Furore. Datenhungrige Anwendungen mit ständig steigenden Anforderungen an die Performance der Speicherlaufwerke bringen herkömmliche, auf Festplattentechnik basierende Storage-Systeme an ihre Grenzen. In vielen Fällen bieten All-Flash-Speicher die Lösungen für auftretende Performance-Probleme. Im folgenden Artikel erfahren Sie, was All-Flash-Speicher sind und welche sieben wichtige Vorteile dieser Storage den Unternehmen bietet.

Was sind All-Flash-Speicher?

All-Flash-Speicher werden auch All-Flash-Arrays genannt und häufig mit AFA abgekürzt. Es handelt sich um Speichersysteme, die anstelle von klassischen Festplatten mit rotierenden Scheiben ausschließlich sogenannten nichtflüchtigen Flash-Speicher verwenden. AFAs behalten auch ohne Stromversorgung die gespeicherten Daten und vergessen wie Festplatten die abgelegten Informationen nicht. Die Speicher können aus vielen Solid State Drives (SSD) oder aus proprietären Speichermodulen aufgebaut sein. Moderne Fertigungstechniken und Chip-Designs wie die 3D-NAND-Technologie haben im Bereich der Flash-Speicher für enorme Fortschritte gesorgt.

Einschränkungen hinsichtlich technischer Eigenschaften wie Kapazität, Geschwindigkeit, unterstützte Schreib- und Löschzyklen sowie Schreibfestigkeit, wie sie noch in den ersten All-Flash-Speichersystemen zu finden waren, sind größtenteils aufgehoben. Die Leistung eines All-Flash-Speichers wird üblicherweise in Input/Output Operations Per Second (IOPS) angegeben. Diese Größe gibt Auskunft darüber, wie viele Ein- und Ausgabeaktionen der Flash-Speicher pro Sekunde durchführen kann.

Die Vorteile der All-Flash-Speicher

Ein auf All-Flash basierender Speicher bietet gegenüber herkömmlichen mechanisch arbeitenden Festplattenspeichern einige Vorteile. Im Folgenden die sieben wichtigsten Vorteile der All-Flash-Arrays:

Höhere Performance

Wichtigster und meist genannter Vorteil ist die höhere Performance der AFAs. Die Speichersysteme erzielen im Vergleich zu performantesten Festplattenlaufwerken mit Umdrehungsgeschwindigkeiten von 15.000 RPM deutlich höhere Schreib-Lesegeschwindigkeiten. Große Datenmengen werden viel schneller gelesen und geschrieben. Hinzu kommt, dass die Zugriffszeiten auf die Daten wesentlich kürzer sind. Ein Maß für die Performance sind die Input/Output Operations Per Second (IOPS) und die Antwortzeit des Systems. Bei einigen Systemen sind sie die IOPS zweistellige Faktoren größer und die Antwortzeiten um ein vielfachen Faktor kleiner als bei Festplatten.

Datenreduktion

Datenreduktion ist ein Schlüsselfaktor, um All-Flash-Lösungen für eine Vielzahl von Budgets verfügbar zu machen. Das Reduzieren von Daten ist ein Überbegriff für eine Reihe von Vorgängen, einschließlich Komprimierung, Deduplizierung und Thin Provisioning, die dazu dienen, für einen Speicherprozess die erforderliche Speicherkapazität gering zu halten. Speicheranbieter beschreiben ihre Speicherangebote daher sowohl in Bezug auf die Rohkapazität als auch auf die effektive Kapazität nach der Datenreduktion.

Beschleunigung datenintensiver Anwendungen

Datenintensive Software, komplexe Datenbanken oder Analyseprogramme im  Big-Data-Umfeld verlangen maximale Leistung der Speichersysteme. Diese Anwendungen lassen sich mit noch mehr Rechenleistung oder Arbeitsspeicher nicht beschleunigen, da in der Regel der Storage die leistungsbeschränkende Komponente und somit der Flaschenhals ist. Herkömmliche Festplattensysteme gelangen bei diesen Anwendungen schnell an ihre Grenzen. Mit All-Flash-Speicher erzielen die Anwendungen eine kaum für möglich gehaltene Arbeitsgeschwindigkeit.

Geringere Fehleranfälligkeit

All-Flash-Speicher kommen im Gegensatz zu Festplattenlaufwerken ohne bewegliche Teile aus. Die Fehleranfälligkeit der Speicherlösung sinkt, da die typischen Verschleißerscheinungen der Mechanik ausbleiben. Zwar unterliegen auch All-Flash-Systeme einem auf physikalisch-elektrischen Vorgängen basierenden Verschleiß, doch ist ihre Fehleranfälligkeit deutlich geringer als bei mechanischen Festplatten.

Geringerer Energieverbrauch und weniger Wärmeentwicklung

Bei einem Flash-Speicher müssen keine Platten in Rotation oder Schreib-Leseköpfe in bestimmte Positionen gebracht werden. Die für diese Vorgänge benötigte elektrische Energie ist bei All-Flash-Speichern nicht aufzubringen. AFAs benötigen zwar elektrische Energie für das Lesen und Schreiben der Daten, doch ist der Energieverbrauch in der Regel deutlich niedriger. Dies liegt unter anderem daran, dass All-Flash weniger Wärme erzeugt und aufwendige Kühlmaßnahmen überflüssig sind.

Weniger Platzbedarf

All-Flash-Speicher sind kompakt und beherbergen bei geringem Platzbedarf riesige Speicherkapazität. Dies ist vorteilhaft, wenn das Platzangebot zur Unterbringung des Storage begrenzt ist und herkömmliche Festplattentechnik nicht die gewünschte Speicherkapazität bietet.

Niedrigere Wartungs- und Betriebskosten

Auch wenn die Preise für Flash-Speicher in den letzten Jahren enorm gefallen sind, liegen die Anschaffungskosten meist höher als bei Festplattenspeichern vergleichbarer Kapazität. Betrachtet man jedoch die Gesamtkosten für die Speichersysteme inklusive Wartungs- und Betriebskosten, haben sich die Mehrkosten oft schon nach kurzer Zeit amortisiert. Geringere Fehleranfälligkeit, weniger Wartungsaufwand, weniger Platzbedarf, geringerer Kühlungsaufwand und niedrigerer Energieverbrauch führen zu deutlichen Einsparungen und einer verbesserte Wirtschaftlichkeit des  Datacenters. Wichtig ist bei den All-Flash-Speichern die Kosten nicht nur pro Speicherkapazität zu betrachten. Eine Kostenrechnung bezogen auf die Input/Output Operations Per Second (IOPS) ist sinnvoller. Hier zeigt sich die hohe Effizienz der All-Flash-Speicher gegenüber herkömmlichen Speicherlösungen.

Der Einsatz moderner All-Flash-Speicher kann für einen echten Performanceschub für die Anwendungen im Unternehmen sorgen. Nicht in allen Fällen ist der Einsatz sinnvoll, doch in viele Bereichen sorgen die zahlreichen Vorteile der Technik für mehr Leistung bei geringeren Kosten. Um von den Vorteilen der AFAs zu profitieren, helfen erfahrenen und kompetente IT-Dienstleister wie die SanData IT-Gruppe bei der Auswahl geeigneter Speicherlösungen. Sie analysieren die Anforderungen Ihrer IT-Anwendungen genau und finden passende Speicherlösungen. SanData begleitet Sie von der Planung über die Installation bis zum Betrieb der Lösung.

Möchten Sie sich zum Thema All-Flash-Speicher beraten lassen oder haben Sie Fragen? Setzen Sie sich jetzt mit uns in Verbindung!

 

 *
Ihr Name
 *
Ihre Firma
 
Telefon
 *
E-Mail
 
Betreff
 
Mitteilung
 *
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und akzeptiert.
Bestätigung

*) Dieses Feld muss ausgefüllt werden

Jetzt drucken Schließen
Schließen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.  mehr Infos...